Dienstag, 18 März 2014 00:00

Der Vermeidung von Ölkatastrophen auf der Spur

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Im Jahre 2011 ereignete sich das Unglück auf der Deep Water Horizon mit den bisher schwersten Folgen für die Umwelt. Dr. Kersten aus Magdeburg hatte eine Idee, die Folgen derartiger Katastrophen auf ein Minimum zu beschränken. In Zusammenarbeit mit der AVA wurde diese Lösung praktisch im Labormaßstab umgesetzt und ist patentiert worden. Wir suchen potente Partner aus Inustrie und/oder Kapitalgeber, wonach diese Lösung im Maßstab 1:1 umgesetzt werden kann und in kurzer Zeit als Standardlösung das Bohren nach Öl auf den Weltmeeren sicherer macht.

Bei Interesse nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Videobeitrag ansehen

Gelesen 170474 mal Letzte Änderung am Montag, 13 April 2015 11:37